⏳ Webhosting Vergleich: Bis zu 35 % schnellere WordPress Webseiten

Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch Wechsel von Webhosting: Mit dem Google-Update im Mai wird das Besuchererlebnis Teil der Google SEO Checkliste. Die in der Fachsprache “Core Web Vitals” genannten Werte werden immer wichtiger. Vereinfacht gesagt wird die Seitengeschwindigkeit als einer der Rankingfaktoren mit aufgenommen. In diesem Blog-Artikel lernen Sie, dass sich die Webseiten-Ladezeit mit einem Hosting-Wechsel (potenziell) signifikant erhöhen lässt. Diese Beschleunigung lohnt sich für Sie gleich doppelt: Einerseits verbessert sich das Erlebnis Ihrer Besucher, andererseits punkten Sie bei der Google Suchmaschinenoptimierung.

Disclaimer: (Y.M.M.V. = Your Mileage May Vary) Ob Verbesserungen, und zu welchem Grad diese mit einem Hosting-Wechsel möglich sind kommt selbstverständlich auf die Hosting-Ausgangssituation und bereits gemachten Maßnahmen an.

Bis zu 35% Verbesserung der Webseiten-Ladezeit – Beispiel

Schauen wir uns mal die Ladezeiten an von der Webseite auf der Sie gerade sind: Webdesigner-Bock.de (für die Experten unter uns: das ist eine WordPress Webseite mit Elementor Pro und dem Astra Pro Theme). Davor war die Webseite mit IONOS gehostet, und nun ist sie in den Händen von TimmeHosting. Der Effekt? Die Desktop-Webseite wird um die 35% schneller geladen, die mobile um fast 50% schneller. Da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sprechen – Bühne frei:

Schauen wir uns das ganze einmal bei Google PageSpeed Insights, dem Industriestandard-Test für die mobile Webseite an, dann für die Desktop-Webseite.

Google PageSpeed Insights: Mobile-Webseite

Google PageSpeed Insights: Desktop-Webseite

Status Quo Ladezeit von WordPress Webseiten 

Fangen wir an mit der Erfassung vom Status Quo: Einen Test der Ladezeit von WordPress Webseiten können Sie mit Google PageSpeed Insights machen. Dafür geben Sie einmal die URL der Webseite in das Suchfenster ein, und klicken auf “ANALYSIEREN”. Die Analyse startet nun. Nach ca. 20 – 40 Sekunden bekommen Sie auch schon die Ergebnisse präsentiert. Wichtig hier: Links oben auf dem Bildschirm kann zwischen “MOBIL” und “DESKTOP” gewechselt werden. Beide Varianten haben unterschiedliche Scores. Ganz in der Mitte gibt es den Gesamt-Score zu sehen, entweder in “rot”, “gelb” oder “grün”. Hier ist grün der bestmögliche Gesamt-Score.

Ohne zu weit ins Detail zu gehen kann eine mobile Performance zwischen 30-60 % schon als ziemlich gut gesehen werden. Selbst sehr optimierte Webseiten kommen seltenst auf eine schnellere Gesamtladezeit als 5 Sekunden. (Google selbst ist mit Google.de auch NUR bei 86 %.

Bei der Desktop-Version ist das ganze schon kritischer anzusehen, und hier sind Scores zwischen 80 und 99 % erreichbar. Gesamtladezeiten von sehr gut optimierten Webseiten liegen dann ca. bei 1.5 Sekunden.

Eine genauere Auswertung für Google PageSpeed Insights auf diesem Blog wahrscheinlich noch in der Zukunft. Mehr Infos gibt es auch erstmal auf der HubSpot-Webseite.

Webhosting-Vergleich: 3 Arten von Hostings

Die Wahl des richtigen Webhosting für Ihre Webseite lässt sich mit dem Kauf eines Autos vergleichen. Alle Autos können Sie an das gewünschte Ziel bringen jedoch kann sich die das wie der Reise stark unterscheiden.

Wichtig für die Webseite eines Unternehmens sind folgende Faktoren:

  • Webseiten-Ladezeit → Wie lange dauert der Aufruf der Webseite?
  • Preis-Leistung-Verhältnis → Bekommt man für den Preis eine gute Gegenleistung?
  • Sicherheit → Werden die Server auf denen die Webseite liegt sicher gewartet?
  • Kunden-Support → Wie erreichbar und kompetent ist der Support für die Problemlösung?

Premium-Webhosting, z.B. TimmeHosting

Um das Maximum an Geschwindigkeit für WordPress Webseiten zu bekommen empfehle ich Ihnen ein Premium-Webhosting. Den perfekten ersten Eindruck im Internet machen Sie mit einer Webseite welche schnell lädt – auf allen Geräten. Zudem, für den Fall der Fälle, dass es ein Problem mit Ihrer Webseite gibt, kann dieses möglichst schnell gelöst werden. Natürlich auch wenn Ihr Webdesigner WordPress für Sie verwaltet. Der kann sich dann schneller mit Ihrem Webhosting-Anbieter austauschen, und eine Lösung finden. Bei TimmeHosting ist insbesondere auch der 24/7 deutsche Support hervorzuheben. Der direkte telefonische Draht zu den Systemadministratoren ermöglicht eine Premium-Betreuung Ihrer Webseite. (PRO-TIPP: Die automatische Google PageSpeed Insight Optimierung aktivieren für noch schnellere Webseiten.

  • Empfehlungslink TimmeHosting*: HIER

Standard-Webhosting, z.B. IONOS & SiteGround

Diese Webhosts dieser Kategorie gehören mit zu den am meisten verbreitetsten Anbietern von Webhostings. Im Mittelfeld im Preis, sowie in der Leistung. Oft erwirbt man hier einen Shared-Server, d.h. man nutzt mit anderen Webseiten-Betreibern die gleichen Ressourcen. Das kann für einige WordPress Webseiten schon gut ausreichen. Gerade wenn auch die Webseite schon auf einer SSD gehostet ist, bekommen Sie hier ordentliche Leistung. Falls Sie das Maximale aus Ihrer Webseite herausholen wollen würde ich Ihnen noch ein Upgrade zu einem Premium-Webhosting empfehlen. Insbesondere ist hier wichtig, dass Ihnen sämtliche Ressourcen auf dem Server zur Verfügung stehen.

  • Empfehlungslink IONOS*: HIER
  • Empfehlungslink SiteGround*: HIER

Discounter-Webhosting, z.B. Hostinger

Bei dieser Art von Webhosts wird an allem gespart. Das macht sich vor allem durch schlechte Ladezeiten, sowie Server-Fehlermeldungen bemerkbar. Und das schon bei einer sehr geringen Last auf den Server. Für eine private Webseite, welche sehr wenig Aufrufe bekommt ist das vielleicht akzeptable, aber absolut keine Empfehlung für eine professionelle Webseite. Gerade auch beim Kundensupport gibt es oftmals keine direkte telefonische Durchwahl. Sollte es also einmal ein Problem geben mit der Webseite, dann kann die Lösung länger dauern.

Da ich keine Discounter-Webhostings empfehle gibt es hier auch keinen Empfehlungslink.

Fazit(s):

Die Investition in professionelles Webhosting kann sich sich für Sie gleich doppelt lohnen. Durch den Wechsel vom Hosting kann Ihre Unternehmens-Webseite wesentlich schneller laden, und wird gleichzeitig SEO optimiert.

Neueste Beiträge vom SEO Webdesign Blog:

Empfehlungslinks/Affiliatelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.*